Beauty : Weniger ist mehr.

Samstag, 17. Oktober 2015 · 0 Comments ♥

Die Welt in der wir Leben ist oberflächlich !!
Jeder ist darauf aus, der Beste und Schönste zusein. Jeder will besonders sein, aber zu sehr abheben sollte man sich nicht. 
"Anders" sein ist schlecht - man geht lieber mit der Mode!
Die Medien leben uns vor, wie das Schönheits- und Lifestyleideal auszusehen hat. Mädchen müssen schlank sein, aber nicht zu dünn, Kurven sind attraktiv. 
Männer sollen vor Testosteron nur so strotzen, mit langem Bart & Haar, jedoch bitte gepflegt.
Make-Up ist ein Muss - egal bei welchem Geschlecht. Schließlich müssen alle Makel ausgemerzt, und die "Schokoladenseiten"betont werden. Trotzdessen soll es so natürlich wie möglich aussehen. Gleiches gilt für das Haar - lang, voll und gesund solle es sein, glatt und glänzend über die Schultern fallen. 
Alles andere sieht ungepflegt aus!

All diese Schönheitsideale verleiten uns dazu, Produkte über Produkte zukaufen. Wir schmieren uns teure Cremes auf die Haut, kaufen uns die neusten Trends, ernähren uns von Proteineshakes und föhnen, glätten und wickeln unser Haar jeden Tag.
Doch zu welchem Preis? 
Kaum einer stellt sich die Frage, ob wir unserem Körper mit all diesem angepriesenen Überfluss, nicht sogar schaden !?
Wir machen uns abhängig von künstlichen Produkten, sodass wir irgendwann gezwungen sind, immer mehr benutzen zumüssen um "Schön" zusein.


Auch ich, bin Jahre lang auf diesen Zug aufgesprungen.
Zuerst war es das Make-Up, welches ich mir, in Schichten auf das Gesicht aufgetragen habe. Dann legte ich das Augenmerk auf meine Haare, die gefärbt, gebleicht, geföhnt und geglättet wurden. Das ging lange Zeit gut. 
Vor 2 Jahren jedoch rebellierte meine Haut und ich war gezwungen, eine Weile garkein Make-Up mehr zu benutzen. Seit dem verwende ich nur noch ausgewählte Produkte für empfindliche Haut und vorallem, weniger !!
Nun bekam ich allerdings auch die Quittung für meine übertriebene Haarpflege.
 Es war so kaputt, trocken und voller spliss, dass ich es bis zu den Schultern abschneiden lassen musste.
Für mich als "lang-Haar-Mädchen" das pure Grauen! 
Nun muss ich also, wohl oder übel, darauf achten wie ich mit meinem Haar umgehe. Geglättet wird garnicht ! mehr und geföhnt nur noch im Notfall.
 Klar, mein Haar ist nicht mehr so schön glatt und nicht immer in Form aber, und das ist viel wichtiger, es ist wieder gesund !
Zudem verfolge ich jetzt das Prinzip "weniger ist mehr" und verwende insgesamt, nur noch 4 Produkte.

Mit all dem möchte ich einfach sagen:
seit wieder etwas mehr ihr selber und verfolgt nicht ein vorgegebenes Schönheitsideal. Nichts ist schöner als das was die Natur geschaffen hat!! 

Gezeigte Produkte: 
»  Garnier "Wahre Wunder" Mythische - Olive Shampoo & Spülung (ohne Parabene & Silkkone )
»  Aussie Miracle Styling Moussee (mit Algen Extrakt)
»  Loreal Elvital Öl Magique (Haar- und Spitzenöl) 



Life : Non scholae, sed vitae discimus

Sonntag, 4. Oktober 2015 · 0 Comments ♥


"Non scholae, sed vitae discimus" - Wir lernen nicht für die Schule, sondern für das Leben. 

Dieser, oder ähnliche Sprüche, sind Jedem von uns bekannt. Besonders in der Grund- und Oberschule, wurden sie uns von unseren Eltern und Lehrern geprädigt. Was waren wir genervt : "Wenn du wüsstest wie mich der Unterricht langweilt - und sowieso, wann soll ich jemals wieder den Satz des Pythagoras in meinem Leben brauchen!?"
Nun, jeder von uns, der mittlerweile etwas länger aus der Schule raus ist, musste feststellen, dass man seit dem, den Satz des Pythagoras eben doch, mindestens einmal gebrauchen konnte. - aber darum soll es eigentlich garnicht gehen.
Viel mehr darum dass, egal wie sehr man die Schule damals gehasst hat, irgendwann der Punkt im Leben kommt, an dem man mit dem eigenen Wissen nicht mehr zufrieden ist.
Auslöser dazu gibt es Viele - man war Krankheits- und/oder Gesundheitlich bedingt lange Zuhause, man hat ein bestimmtes Hobby über das man mehr erfahren will, man will sich Beruflich neu orientieren, man ist im Mutter/Vaterschaftsurlaub und brauch einen Ausgleich.

Bei mir trafen nun gleich mehrere Faktoren aufeinander die mich dazu verleiteten mir einen Kurs an einer der Volkshochschulen Berlins zusuchen.
Da ich nächstes Jahr eine Ausbildung im Bereich der Fotografie und/oder der Mediengestaltung anfangen werde, entschied ich mich für einen Fotografie Kurs.
Natürlich ist es ersteinmal wieder ungewohnt die Schulbank zudrücken, aber es macht auch wahnsinnig viel Spaß. Bis zu meiner Ausbildung werde ich wohl noch einige Kurse und Angebote der Volkshochschulen nutzen und ausprobieren.
Denn man glaubt es kaum, aber lernen kann Spaß machen - und das in jedem Alter!


Also traut euch und verfolgt eure Interessen!
Volkshochschulen Berlin

Wenn ihr genauere Infos zu dem Anmeldeverfahren oder auch zu meinem Kurs haben wollt, schreibt es gerne in die Kommentare.

STYLE : Autumn Uniform.

Freitag, 25. September 2015 · 1 Comments ♥



 ● ● ●
Morgens wenn du aufstehst, fröstelst du leicht und streifst dir, bevor du in die Küche gehst, deine kuschligen Hausschuhe und deine Morgenmantel über. Es ist noch nicht ganz hell und als du aus dem Fenster schaust, siehst du einen leichten Nebel über den Wiesen liegen. Du ziehst den Gürtel deines Morgenmantels fester und machst dir einen großen Kaffee & das erste Mal seit langem, eine warmen Porridge mit Honig und Zimt. Ruhig schlenderst du ins Wohnzimmer, setzt dich im Schneidersitz aufs Sofa, nippst an deinem Kaffee und schaust auf dein Handy. Die Wetter App verkündet "7 Grad und Nebel!" . Genüsslich isst du dein Frühstück und wägst in Gedanken ab, ob das weiße Trägerkleidchen und die blauen Slipper, dir die erste Erkältung in diesem Jahr bringen könnten. Egal, das Kleid ist toll & letzte Woche hast du es schließlich auch noch getragen. Schnell die Haare & das Make-Up gemacht und fertig bist du. Wenn da nicht diese leise, mahnende Stimme in deinem Hinterkopf wäre. Nach einem letzten gründlichen Temperatur-Test am offenen Fenster, ist deine gute Laune dahin. Resigniert rubbelst du dir die Gänsehaut von den Armen und holst deine schwarze Strumpfhose, den wein roten Cardigan und die braunen Boots hervor. Am Hals war dir auch kühl, also noch schnell das kuschelige Tuch über geworfen  - nur für alle Fälle. Nun ist deine Laune am Boden, warum muss das Wetter nur so schlecht sein!? Und überhaupt - was für ein blöder Tag!
   ● ● ●

Seien wir doch mal ehrlich - diese Gefühle kennt jeder von uns, oder!? Der Sommer ist vorbei und die Tage werden kühler und dunkler. Man hat im ersten Augenblick das Gefühl, all die positive Energie und Stimmung würde mit der Wärme verschwinden. Klar, die Tage sind kürzer und trist, aber schleicht sich dadurch nicht auch so eine schöne Gemütlichkeit in den Alltag !?
Endlich macht es wieder Spaß dem Sofa zuliegen, mit einer Tasse heißem Tee und einem guten Buch. Man muss kein schlechtes Gewissen haben, wenn man am Wochenende nicht jede freie Minute draußen verbringt, sondern sich mit seiner Lieblingsserie ins Bett lümmelt.
Und das Beste! - man hat richtig Lust seinen Kleiderschrank neu aufzustocken, sich Outfits und Trends zu überlegen und sich endlich wieder richtig kuschlig, bequem anzuziehen.
Herbst und Winter sind perfekt, um in meinem alles geliebten Lagenlook, viele schöne Teile, zu einem noch schöneren Outfit zusammen zufügen.
Als Beispiel möchte ich euch hier mein momentes Lieblingsteil zeigen.
Einen Poncho im Ethno Style.
Dazu kombiniert habe ich eine schwarze, dickere Leggings, eine beige Bluse, braune Stiefel und meinen super kuschligen XXL Schal.
In so einem wohlfühl, kuschel Outfit macht mir das kühle, nasse Wetter garnicht mehr so viel aus. Nein, ich finde es sogar toll und freue mich regelrecht darauf, durch den bunten Herbstwald zulaufen, mich mit meinem Freund unter einen Regenschirm zukuscheln und heißen Kakao zutrinken.
Was mögt ihr im Herbst amliebsten? Oder könnt ihr euch garnicht mit der "dunklen" Jahreszeit anfreunden? 




» Ethno Poncho ( h&m )
» schwarze Leggings ( Esprit )
» beige Bluse ( schon älter h&m, alternativ hier oder hier )
» XXL Schal ( Mango, ähnlich hier )
» Tasche ( Mango )
» Stiefel ( Jumex, ähnlich hier )
» Sonnenbrille ( RayBan )